Neue Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Die elf Teilnehmerinnen gemeinsam mit Kursleiterin Ursula Weiß (ganz rechts) bei der Zertifikatsübergabe in der Fachschule für Heilerziehungspflege in Neuendettelsau.

Elf Teilnehmerinnen erhielten das Zertifikat „HEPs im Erziehungsdienst“

Mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe schlossen elf Teilnehmerinnen die Weiterqualifizierungsmaßnahme „HEPs im Erziehungsdienst“ ab und erhielten die Zertifikate des Sozialministeriums Bayern.

Seit 2015 bietet die Fachschule für Heilerziehungspflege der Diakonie Neuendettelsau die Weiterbildungsmaßnahme „Heps im Erziehungsdienst an“. Vor kurzem erhielten wieder elf Teilnehmerinnen aus ganz Bayern ihre Zertifikate, die sie zu Fachkräften in allen Kindertageseinrichtungen in Bayern erklären.

Die Teilnehmerinnen, die in ganz unterschiedlichen Einrichtungen arbeiten, haben vor eineinhalb Jahren mit der Weiterqualifizierung begonnen und an 13 Tagen an 120 Unterrichtseinheiten in vier Modulen teilgenommen. Daran schloss sich die dazugehörige Praxisphase an, in der die Teilnehmerinnen sechs Monaten lang in Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Kinderhorten) mit mindestens 20 Wochenstunden arbeiteten. 

„Alle Teilnehmerinnen haben bereits sofort anschließend Arbeitsverträge erhalten. Die meisten bleiben in den jeweiligen Kindertageseinrichtungen, einige wechseln in andere KiTas und wieder andere gehen wieder in die Behindertenhilfe als Heilerziehungspflegerinnen zurück“, resümierte Ursula Weiß, die die Weiterqualifizierungsmaßnahme koordiniert und einige Inhalte unterrichtet.  Sie erklärt, dass sich das Angebot  in erster Linie an aktuelle Schülerinnen und Schüler richtet. „Wenn die Gruppengröße die Zahl von 20 Teilnehmern nicht überschreitet, können aber auch Heilerziehungspfleger aufgenommen werden“, erklärt die Koordinatorin und betont, dass das Angebot der Diakonie Neuendettelsau großen Anklang findet.

Weitere Infos rund um die Ausbildung gibt es per Mail an Ursula.Weiss@diakonieneuendettelsau.de.

 

 

Zweite Runde der Theoriephase ist geschafft!

Strahlende Gesichter-die Theoriephase ist abgeschlossen

13 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer sind Ende April mit den vier Theoriemodulen fertig geworden.

Erster Kurs "HEPs im Erziehungsdienst" erfolgreich abgeschlossen!

Geschafft und sehr stolz: als erster Kurs das Zertifikat in Händen! Gratulation!

Die Teilnehmerinnen des ersten Kurses zur Weiterqualifizierungsmaßnahme "HEPs im Erziehungsdienst" erhielten Ende Februar 2017 an der Fachschule für Heilerziehungspflege und –hilfe Neuendettelsau ihre Zertifikate des Sozialministerium  Bayern, die sie zu Fachkräften in allen Kindertageseinrichtungen in Bayern erklären.
Die zehn Teilnehmerinnen haben vor 1,5 Jahren mit der Weiterqualifizierung begonnen und an der Theoriephase im Schuljahr 2015/2016 mit 120 Unterrichtseinheiten an 13 Tagen  in vier Modulen mit zwei geforderten  Leistungsnach-weisen teilgenommen. Daran schloss sich die dazugehörige Praxisphase an, die vom 01.09.2016 bis zum 28.02.2017 abzuleisten war. In diesen sechs Monaten arbeiteten die Teilnehmerinnen in Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Kinderhorten) mit mindestens 20 Wochenstunden, also einer 50% Stelle, in der sie mindestens als Kinderpflegerinnen bezahlt wurden.
Alle Teilnehmerinnen haben bereits sofort anschließend Arbeitsverträge erhalten, die meisten von ihnen bleiben in den jeweiligen Kindertageseinrichtungen, einige wechseln in andere KiTas und wieder andere gehen wieder in die Behindertenhilfe als Heilerziehungspflegerinnen zurück.
Der nächste Kurs läuft bereits an der Fachschule für Heilerziehungspflege und –hilfe und die 16 Teilnehmerinnen schließen im Mai 2017 die Theoriephase ab.

Geschafft! Die Theoriephase ist abgeschlossen!

Strahlende Gesichter-die Theoriephase ist abgeschlossen

Stolz halten die Teilnehmerinnen Ihre Zertifikate in Händen!! Jetzt kann die Praxisphase beginnen.

Neue Weiterbildungsmaßnahme an der Fachschule

Motivierte Profis am Werk!

Die Schule bietet seit September 2015 erstmalig die Weiterbildungsmaßnahme HEPs im Erziehungsdienst an. Das Angebot richtet sich in erster Linie an aktuelle Schüler.

Wenn die Gruppengröße von 20 Teilnehmern nicht überschritten wird, können auch Heilerziehungspfleger/innen aufgenommen werden.

Die Maßnahme gliedert sich in eine Theoriephase (120 Std.) und eine anschließende Praxisphase.

Der theoretische Unterricht  findet an der Fachschule, außerhalb des normalen Stundenplans, statt. Die Praxisphase muss in einer Regelkindertageseinrichtung  (Krippe, Kita, Hort) stattfinden und umfasst sechs Monate mit mindestens 50 % Beschäftigungszeit.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Flyer "HEPs im Erziehungsdienst".

Gerne  könne Sie sich auch an Ursula Weiß (Koordinatorin) wenden: Ursula.Weiss​ (at) ​diakonieneuendettelsau.de

Hier finden Sie den Terminplan 2017/18.

Anbei finden Sie das Anmeldeformular "HEPs im Erziehungsdienst" für das neue Schuljahr 2018/19.

Eindrücke aus dem Unterricht

Mit viel Engagement sind die Teilnehmer beim Modul 1: "Das Kind" dabei- Sprachförderung ganz praktisch...

 

Kontakt

Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe
Waldsteig 11
91564 Neuendettelsau

Tel.: 09874-83401
Fax: 09874-83043
E-Mail: fs-hep-neuendettelsau​ (at) ​diakonieneuendettelsau.de

Flyer Heilerziehungspflege

Flyer Heilerziehungspflegehilfe

Jetzt bewerben!

Eine Auszubildende erzählt

Soziale Berufe kann nicht jeder - Informieren und Ausprobieren!
http://www.soziale-berufe.com/